Laß Dich überraschen“, sagte er, als es um die Route für Sonntag ging. Sprach’s, gab die Route ins Navi ein, und eine schöne (wenn auch windige) Fahrt später haben wir dann die ganz echten Kurvenflieger kennengelernt. 

Offiziell begannen die Flugvorführungen im Greifvogelpark Katharinenberg in Wunsiedel erst am 13.4., aber wir hatten das große Glück, das Training eine Woche vorher beobachten zu dürfen. (Ich war übrigens so sprachlos vor Freude, daß Steve das Fotografieren übernehmen mußtewolltedurfte. Alle Fotos in diesem Post sind von ihm.) Diese Vögel in Aktion zu erleben, ist einfach nur atemberaubend. Wenn man sie mal im TV in einer Doku sieht, kann man sich nicht wirklich einen Begriff von ihrer Größe und Masse, der Flügelspannweite und ihrer Anmut machen. Wenn sie dann aber dicht über dem eigenen Kopf hinwegsegeln – oder sich sogar draufsetzen, wie der Schopfkarakara „Punky“ (oh dieser Moment, wenn die Kamera grad im entscheidenden Moment ausgeht …) – nimmt man sie erst wirklich als Individuen wahr.

Vielen Dank an die Falknerinnen Nicky Fadel und Antje Tänzer für die Gelegenheit, beim Training dabei zu sein, diese wunderbaren Vögel beobachten zu dürfen, und natürlich auch vielen Dank, daß wir fotografieren durften.