unsere erste Tour mit Jenny

Okay, dann wollen wir uns doch erstmal vorstellen … Wir, das sind zuerst mal Steve und Ella. Seit 1986 gibt es uns im Doppelpack, seit 2014 mit „Doppelmopped“ (mehr dazu weiter unten), und seit 2018 auf zwei Rädern.

Steve hat sich seinen Traum vom Kurvenfliegen mit seiner Yamaha YZF 1000 R Thunderace erfüllt – wir nennen sie übrigens nur Lilly, ist kürzer. Lilly ist BJ 2000, hat 1002 ccm und 147 PS, aber trotzdem ist sie keine „Krawallschachtel“, sondern man kann auch ganz wunderbar cruisen mit ihr. Tatsächlich haben wir 2018 in etwa zweieinhalb Monaten knapp 6000 km Abenteuer mit ihr erlebt, den Großteil davon zu zweit. Auf längeren Touren stellten sich aber zwei kleine Nachteile heraus: die Sitzposition der Sozia ist suboptimal und es gibt kein Gepäcksystem für Lilly. 

Deshalb beschlossen wir, uns ein "Tourentier" anzuschaffen, für die längeren Touren und vielleicht auch mal den einen oder anderen Motorradurlaub. Die Wahl fiel auf Jenny, eine BMW K1200 RS von 1999 mit 98 PS. Wir nennen sie oft den Haflinger unter unseren Möppis, denn sie ist groß und schwer und dabei bequem wie ein Sofa. Außerdem bekamen wir sie komplett mit Koffern, Tankrucksack und Navi. 2019 haben wir so manche lange Tour gefahren, und auch wenn Motorradurlaub noch Zukunftsmusik ist, genießen wir es doch sehr, nach einem Ausflug schnell noch den Wochenendeinkauf erledigen zu können, ohne extra nochmal mit dem Auto loszumüssen. 

Für Ella kam eigentlich vom ersten Tag an nur ein einziges Möppi in Frage - eine Virago. Es war nicht nur Liebe auf den ersten Blick, sondern durchaus auch eine Frage der Sitzhöhe (kleine Menschen sind halt nicht größer). Schon im September 2018 kam Tinkerbell zu uns, eine XV 535 mit 46 PS, die aber erst noch ein bißchen Liebe brauchte, bevor sie zurück auf die Straße konnte. Mittlerweile schnurrt ihr V-Twin wieder - okay, manchmal moppert sie auch - und alle Protagonisten warten sehnsüchtig auf den Tag, an dem Ella endlich die entsprechende Fahrerlaubnis in Händen hält und die Mädels zusammen losbrausen können. 

Und genau da kommt Rufus ins Spiel. Er ist ein(e) Yamaha BT 1100 Bulldog, im Internet häufig einfach "Hund" oder "Dogge" genannt. Sein Motor, ein V-Twin mit 1100 ccm und 65 PS, stammt ursprünglich aus Tinkerbells großer Schwester, moppert noch ein wenig gehaltvoller, und wird der perfekte "Sausebuddy" für Tinkerbell werden. Bis es soweit ist, gehen wir eben zu zweit mit der Dogge Gassi. 

Neben den zweirädrigen Damen und der Dogge haben wir auch noch das "Doppelmopped", einen Alfa Romeo Spider 916 2.0 TS von 1996 namens Elena. Ihren Spitznamen bekam sie verpaßt, als wir eines Tages so vor uns hin sinnierten, daß sie ja rechts zwei Räder hat und links zwei Räder und oben nix (weil Cabrio), und somit doch nicht soooo weit weg ist von einem Motorrad. 

Wir sind jetzt generell nicht so die Rennsemmeln – sportlich ja, aber heizen muß nicht sein. Meistens fahren wir zu zweit, entdecken neue Straßen, halten zwischendurch mal an zum Fotografieren, oder haben überhaupt ein bestimmtes Ziel im Sinn, wo wir uns dann fotografisch auch so richtig austoben können (schließlich möchten wir ja auch die eine oder andere visuelle Erinnerung an unsere Fahrten). Wir fahren aber auch gerne mal in Gruppen mit, wenn es menschlich und tempomäßig paßt. Wenn Ihr Lust habt, mal mit uns im Frankenwald oder der Fränkischen Schweiz (Raum KU / BT / KC / NAI / MÜB / HO / CO) unterwegs zu sein, schreibt uns eine Mail an team@kurvenfliegen.de. Unser "Revier" wollen wir Euch so nach und nach auf einer eigenen Seite vorstellen, zusammen mit unseren Lieblingsplätzen, Bikertreffs, dem einen oder anderen Restaurant, oder was uns sonst noch Bemerkenswertes ins Auge sticht.